Über uns

Das «andere» Kantonsmuseum ist ein von mmBE geleitetes Kooperationsprojekt der Museen im Kanton Bern. Das Kantonsmuseum wird «anders», weil seine Sammlung partizipativ entsteht, Objekte aus Sammlungen aller Regionen und Sparten miteinbezieht, aber auch Objekte aus den Lebenswelten der Teilnehmenden einfordert. Was aus der gemeinsamen Sammlung der Objekte entsteht, ist ein webbasiertes Museum von allen für alle.

Die Grundidee...

Museen sammeln, bewahren, und dokumentieren Dinge. Museen zeigen und inszenieren Dinge in Ausstellungen, erklären was diese Dinge sind, wozu man sie verwendet hat und was sie bedeuten.
 
Der Aufbau einer Museumssammlung hat dabei immer mit einer Selektion zu tun. Museumsverantwortliche legen sich eine Strategie zurecht, anhand derer sie entscheiden, welches Objekt aufgenommen wird und welches nicht. Sammlungsschwerpunkte und Kategorien allein genügen nicht. Vielmehr geht es beim musealen Sammeln darum, dass den Dingen Bedeutungen beigemessen und zugeschrieben werden.
 
Die Auswahl der Dinge für eine Sammlung und für Ausstellungen findet meist hinter den Kulissen des Museums statt. Das heisst: Wenige entscheiden darüber, was danach vielen als «kulturelles Erbe» präsentiert wird. Hätten wir die gleichen Dinge ausgewählt? Fehlt da etwas? Was würden wir persönlich anderen als «kulturelles Erbe» präsentieren?
 
Mit der Eröffnung des «anderen» Kantonsmuseums fragen wir nach und treten den Entscheid, was ins Museum kommt, ans Publikum ab. Wir fordern die Museumsbesucherinnen und –besucher des Kantons Bern dazu auf, im Museum ihrer Wahl und in ihrer eigenen Lebenswelt nach Dingen zu suchen, die für sie besonders sind. Dinge, die sie auf jeden Fall in der Sammlung des anderen Kantonsmuseums sehen möchten. Dinge, die sie anderen zeigen wollen, weil genau diese Dinge eine spezielle Bedeutung für sie haben.
 
Wir schicken Museumsleute, Schulklassen und Individualbesucherinnen und –besucher auf die Suche nach Dingen, die sie als «kulturelles Erbe» einstufen, regen zum Nachdenken und Teilen an und sind gespannt darauf, welche Objekte uns erreichen.  
Subscribe to Über uns