Waldteufel, Häggler

Eine Holzstange mit Metallteil, an dem versetzt Kettenglieder mit Haken festgemacht sind.

Grösse, Gewicht: 
Holzteil Länge 2,5 m, Metallteil Länge 0,5 m, Durchmesser der Holzstange 10 cm
Material: 
Eschenholz und Eisen
Alter, Jahrgang: 
Erstes Viertel 20. Jh.
Herkunft, Hersteller: 
Bauernbetrieb mit Waldbesitz, aus dem Dorf. Hersteller unbekannt
Verwendungszweck: 
Zum Rücken von schweren Holzstämmen, wenn z. B. die Pferde nicht direkt vorgespannt werden konnten. Einst ein verbreitetes Waldwerkzeug.
Aktueller Standort: 

Museum Krauchthal, Rüedismatt, Länggasse 20
3326 Krauchthal, www.krauchthal.ch/museum.html 

Weshalb das Objekt ins kantonsmuseum.be gehört: 

Eine Erfindung, die die Schwerarbeit im Wald wesentlich erleichtert hat. Vorläufer der sog. "Habegger-Züge", die technisch nochmals Verbesserungen brachten. Zeugnis dafür, wie physikalische Gesetze pratisch umgesetzt werden konnten.

Zusammen eingereicht mit: