Kap Kap, Klotz- oder Stelzschuh

Hoher, sandalenartiger Schuh, Unterbau aus Holz, vorne und hinten mit brettchenartiger Erhöhung aufs gleiche Niveau gebracht, so dass der Fuss flach liegt, mit Perlmutt reich verziert, geflochtenes Stoffband über dem Rist.

Grösse, Gewicht: 
27 cm hoch, 23 cm lang
Material: 
Holz mit Perlmuttintarsien, Stoffband mit Goldfäden
Alter, Jahrgang: 
Ende 19. Jahrhundert
Herkunft, Hersteller: 
Ägypten
Verwendungszweck: 
Wurde von Frauen getragen, entweder an Festen, im Harem, nach dem Bad oder von Kinderbräuten um neben dem viel älteren Mann grösser zu wirken.
Aktueller Standort: 

Museum für Völkerkunde Burgdorf Postfach 67, 3402 Burgdorf, www.kulturschloss.ch

Weshalb das Objekt ins kantonsmuseum.be gehört: 

Diese  Schuhe brachte der Burgdorfer Fabrikantensohn Heinrich Schiffmann von einer seiner Reisen in die Levante mit. Zusammen mit vielen anderen Objekten vermachte er sie dem Gymnasium Burgdorf und legte damit den Grundstein des Museums für Völkerkunde Burgdorf. Die Kap Kap zeigen eine Facette aus der Modewelt des östlichen Mittelmeerraums aus der Zeit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, welche hier als Kuriosität bewundert
wurde.
 

Zusammen eingereicht mit: