Computer Apple-I

Apple-I Platine mit Anschluss für Tastatur und für Kassetteninterface (nicht vorhanden); Prozessor: MOS Technology 6502; Taktfrequenz: 1.023 Megaherz; Arbeitsspeicher: 4 KB; Bildschirm (Javelin): 24 Zeilen à 40 Zeichen; Neupreis: US$ 666.66 (1976); dazu Gehäuse mit eingebauter Tastatur, Bildschirm, Handbuch und Prospekte

Weitere Bilder zu diesem Objekt: 
Grösse, Gewicht: 
3.6 x 39.5 x 22.9 cm; Gewicht: 0.7 kg
Material: 
Epoxidharz grün, elektronische Bauteile
Alter, Jahrgang: 
1976
Herkunft, Hersteller: 
Apple Computer
Verwendungszweck: 
Heimcomputer
Aktueller Standort: 

Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3005 Bern; in permanenter Ausstellung (1. UG): «As Time Goes Byte: Computergeschichte und digitale Kultur»

Weshalb das Objekt ins kantonsmuseum.be gehört: 

Von den ursprünglich 200 von Steve Jobs und Stephen Wozniak selbst zusammen gebauten Apple-I Platinen existieren weltweit noch ca. 50 Exemplare, von 6 Stück weiss man, dass sie noch funktionieren. In der Schweiz ist ein einziger Apple-I öffentlich zugänglich; derjenige im Museum für Kommunikation. Somit kann im Kanton Bern ein einzigartiges Stück Technikgeschichte besichtigt werden. Ein Must für alle «Apple-Fans»!
Die Apple-I Computer wurden ohne Bildschirm, Netzteil, Tastatur oder Gehäuse geliefert. Per Post für US$ 666.66! Mitte Juni 2012 wurde einer der sechs funktionstüchtigen Apple-I bei Sotheby's New York für stolze US$ 374'000 versteigert.